mas Herbst-Event 2015 mit Dr. Patrik Gisel, CEO Raiffeisen als Key Note Speaker

St. Gallen, Schweiz, 10. Februar 2015 - Verwaltungsrat und Geschaeftsleitung der Raiffeisen Bank Schweiz.

Posted on

Am 23. September 2015 fand der jährliche Kunden-Event von mas statt.

Die Hauptreferenten haben spannende Geschäftsmodelle aus zwei sehr verschiedenen Branchen – der Banken und der Gaming Industrie – vorgestellt. In einem Kurzbeitrag wurde das „andere Gesicht“ der digitalen Transformation geeigt.

„Raiffeisen – Reflexionen zum Erfolgsmodell“ – Unter diesem Titel referierte Dr. Patrik Gisel, wenige Tage später CEO der drittgrössten Schweizer Bank, am Herbstanlass 2015 von mas.

Die Grundidee bei der Gründung der Raiffeisenbank 1862 in Deutschland und 1899 in der Schweiz war die Selbsthilfe. Man sammelte das Geld der Dorfgemeinschaft in Form von Spareinlagen und lieh es gegen Sicherheiten zu günstigen Bedingungen im Ort wieder aus. Die genossenschaftlich organisierten Verbandinstitute zeichneten sich damit durch grosse Kundennähe aus.

Heute, über 100 Jahre später, bleibt diese Thematik zentraler Fokus von Patrik Gisel. Allerdings gilt es diese, den heutigen Gegebenheiten anzupassen: Die Mitgliedschaft von gestern wird zur Community. Mit den modernen Kommunikations- und Beratungsinstrumenten gilt es die Kundennähe über alle Kanäle sicherzustellen. Bei der Erweiterung des Angebotes geht die Raiffeisen den Weg der Partnerschaften, z.B. mit der Helvetia, Notenstein, KMU Capital. Das erlaubt agil und kompetent zu bleiben. Agilität ist eine zentrale Thematik um die vielfältigen Herausforderungen der Regulierung, der sinkenden Margen und der Digitalisierungs-Revolution zu meistern.

Dr. Heinrich Zetlmayer, mas-Partner, präsentierte das Exit von mas aus dem sehr erfolgreichen Turnaround des grössten E-Sports-Unternehmens weltweit, der ESL/Turtle in Köln. Die Details zu dieser Präsentation finden Sie unter „clients/case studies“.

Rainer Kessler, mas-Associated Partner erläuterte welche die Risiken sind, vor denen sich die Firmen im Rahmen der schnell zunehmenden Digitalisierung schützen müssen. Während dem sich die 80 Teilnehmer am mas-Event im Saal befinden, laufen weltweit die Cyber-Attacken auf Hochtouren: http://map.norsecorp.com/ .

Rainer Kessler, der als global Verantwortlicher das Cyber-Sicherheitsdispositiv sowie das Technologie-Compliance-Framework der UBS aufgebaut hatte, warnt vor der Unterschätzung der Thematik. Trügerisch sei, dass nur ein Bruchteil der Cyber-Attacken und -Erpressungen aus Reputations-Überlegungen publik werden.